Grundeln

Knapp 2000 Arten umfasst die Art der zu den barschartigen gehörenden Grundeln. Sie sind ein wichtiger Teil eines funktionierenden Salzwasseraquariums, da sie zur Putzkolonne gehören. Sie fressen Futterreste, wühlen den Sand durch und halten das Aquarium auch zwischen den Steinen sauber. Bei der Auswahl der Art sollte man unbedingt das Buddelverhalten beachten und bedenken, da es einige Buddler gibt, die den Sand im ganzen Aquarium verteilen. Das sieht nicht nur unschön aus, sondern belastet auch die Korallen, wenn diese ständig mit Sand oder kleinen Steinchen überhäuft werden. Außerdem kann durch das Untergraben des Riffaufbaus dieser in sich zusammenstürzen, was im Extremfall zum Bruch des Glases führen kann. Bedenkenlos kann man u.a. die Zitronen Wächtergrundel, Nemateleotris decora oder auch Signigobius biocellatus, um ein paar zu nennen, einsetzen. Eine ganz andere besondere Grundelgruppe sind die Symbiosegrundeln, die mit einem blinden Krebs zusammenleben. Der Krebs buddelt der Grundel ein Loch im Boden, dafür versorgt die Grundel den Krebs mit Futter und warnt ihn vor ankommenden Feinden. Diese Arten sind besonders für Nano Meerwasseraquarien interessant.
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 23 von 23